Erinnerungskultur Rituale Trauerfeier

Kerzenritual – Ein Licht für den letzten Weg

Kerzenritualschale

Kerzenritual – Ein Licht für den letzten Weg

Wo Trauer ist, da ist auch Licht. Aus dem religiösen Bezug des ewigen Lichts ist es im Laufe der Zeit üblich geworden zu einer Trauerfeier Kerzen aufzustellen. Sie vermitteln Wärme, Hoffnung und Geborgenheit. In einer Zeit, in der es sich anfühlt, als würde man im Dunkel stehen, da tut es gut, wenn dort ein Licht ist, dass Wege aufzeigt und Trost spendet. Eine besondere Möglichkeit kann hier das Einbinden eines Kerzenrituals in die Trauerfeier sein. Eine rituelle Handlung, die Jedem und Jeder die Möglichkeit gibt, dem Verstorbenen ein persönliches Abschiedszeichen mitzugeben.

Kerzenritual als bewusster Abschied

Es ist nur eine kleine Geste, aber es tut gut für Jemanden als letzten Gruß selbst ein Licht anzuzünden. Einem lieben Menschen so noch bewusst etwas mitzugeben. Gleichzeitig ist das Entzünden einer Kerze auch für den Trauernden selbst eine Möglichkeit sich bewusst zu verabschieden.

Um dafür einen Rahmen zu schaffen bieten wir ein Kerzenritual an, bei welchem jeder Trauergast die Möglichkeit hat eine Kerze zu entzünden und in eine Schale zu stellen. Ob als Abschiedsgruß für Jeden individuell vor der Trauerfeier oder als Gruß vor dem letzten Gang zum Grab am Ende der Trauerfeier kann dabei individuell festgelegt werden. Auch ist es möglich, dass ein Kerzenritual als Handlung der Trauerfeier selbst in den Abschied eingebunden wird. So ist es möglich, dass die Trauergemeinde Lichter entzündet, während zum Beispiel das Lieblingslied des Verstorbenen gespielt wird.

An der Kerze werden die Ritual-Kerzen entzündet
Kerze zum Entzünden des Kerzenrituals

Aktiver Beitrag

Mit Trauer umzugehen ist nicht leicht. Auch fällt es vielen Menschen schwer ihre Trauer auszudrücken. Aber trauern lebt vom aktiven Handeln. Hier ist ein Kerzenritual eine gute Möglichkeit jedem Angehörigen, jedem Freund und Bekannten, jedem Gast bei der Trauerfeier die Chance zu geben ihn einzubinden durch eine aktive Handlung. Dabei kann Jeder und Jede ganz eigene Gedanken entfalten beim Entzünden der Kerze. So ist die Kerze vielleicht ein liebes Dankeschön, vielleicht aber auch ein guter Wunsch, den man einem lieben Menschen mit auf den Weg gibt. Die Gedanken, die Jemand im Rahmen des Kerzenrituals mit sich trägt, kommen in Form der Kerze zur Geltung, sie brauchen keine Worte, sie werden sichtbar durch das Licht das strahlt, wenn die Kerze brennt.

Es tut gut, in einer Trauerfeier etwas Bewusstes zu tun und es ist ein sehr tröstliches Bild am Ende dieses Rituales zu sehen, dass Anteilnahme und Gedenken sichtbar werden. Durch viele Kerzen, die entzündet werden entsteht ein Bild, das Wärme, Trost und Hoffnung vermittelt und das zeigt: Wenn wir Abschied nehmen, dann sind wir nicht allein. 

Trauerfeier am Sarg mit Kerzenritual als Zeremonie zum Abschluss
Kerzenritual zur Trauerfeier am Sarg

https://reber-landau.de/rat-und-tat/abschiedsfeier/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.