Bestattung Erinnerungskultur Friedhof

Wichtige Aspekte der Grabpflege

Grabpflege

Die ersten Wochen und Monate nach der Bestattung des Angehörigen auf dem Friedhof verlangen zunächst keine umfangreiche Grabpflege. Blumen sowie aufwendig gestaltete Kränze zu Ehren der verstorbenen Person zeugen für diesen Zeitraum von einer großen Anteilnahme der Hinterbliebenen. Erst im Anschluss kommen in der Regel Fragen und Anregungen zum Zustand der letzten Ruhestätte auf. Neben dem eigenen Anspruch an Sauberkeit und Ordnung spielt es für viele Menschen eine wichtige Rolle, wie das Grab auf andere Besucher des Friedhofs wirkt.

Was zur Grabpflege gehört

Anfahrten über eine Wegstrecke von mehreren Kilometern sind keine Seltenheit. Daher sollte man sich bei der Gestaltung des Grabes auch um den Pflegeaufwand Gedanken machen. Gärtnerzubehör sowie der Einkauf von Blumen und Gesteck genießen im Zusammenhang mit der Grabpflege ebenfalls einen hohen Stellenwert und sind aus diesem Grund ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Wer die „Verantwortung“ über das Grab der verstorbenen Person trägt, ist eine Frage, die keinen Aufschub duldet und durch die Angehörigen geklärt werden muss. Wenn die Person oder die Personen benannt sind, sollten diese die volle Entscheidungsfreiheit haben, wenn es um die Pflege der letzten Ruhestätte geht.

Alternativen zur zeitintensiven Grabpflege

Der Aufwand für die Grabpflege kann sehr unterschiedlich sein
Der Aufwand für die Grabpflege kann sehr unterschiedlich sein

Wer sich aus verschiedenen Gründen nicht selbst um die Pflege des Grabs kümmern kann, darf sich auch an den zuständigen Friedhofsgärtner wenden. Alternativ gibt es noch die Option eines anonymen Grabes. Entsprechende Gräber für Urnen sind hierbei üblich, für Särge hingegen eher selten. Zunehmend mehr Menschen entscheiden sich vor diesem Hintergrund für eine Pflegeerleichterung durch die Beauftragung eines Friedhofsgärtners und/oder die Anlage eines unauffälligen Grabs mit einem kleinen Grabstein. Sowohl der Grabschmuck als auch die fortwährende Grabbepflanzung verursachen hierbei einen lediglich geringen Aufwand. Dennoch ist dem Andenken an den verstorbenen Menschen angemessen Aufmerksamkeit geschenkt. Wenn Sie sich für ein anonymes Grab entscheiden, bedenken Sie jedoch auch, dass Sie damit anderen Angehörigen unter Umständen einen direkten Ort zum Trauern verweigern.

Wir sind für Sie da!

Nicht nur im Internet, sondern natürlich auch gerne persönlich:

REBER Bestattungen GmbH
Weißenburger Straße 2
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341 9226-0
Telefax: 06341 9226-12
E-Mail: info@reber-landau.de

Für weitere aktuelle Nachrichten folgen Sie uns doch auf unseren Seiten bei Facebook und Google+.
Unsere Videos finden Sie übrigens auch in unserem Youtube-Kanal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.